Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/web963/html/components/com_joomlastats/joomlastats.inc.php on line 157

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/web963/html/components/com_joomlastats/joomlastats.inc.php on line 395

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/web963/html/components/com_joomlastats/joomlastats.inc.php on line 422

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/web963/html/components/com_joomlastats/joomlastats.inc.php on line 457

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/web963/html/components/com_joomlastats/joomlastats.inc.php:157) in /var/www/web963/html/includes/joomla.php on line 1465
Freiwillige Feuerwehr Heimstetten - 26.12.09 - Dachstuhlbrand
26.12.09 - Dachstuhlbrand
Einsatz-Nr.: Wochentag: Alarmzeit:
Einsatzort:
56. Samstag
20:34 Uhr

Kirchenstraße, Feldkirchen

Am 2. Weihnachtsfeiertag wurden wir um ca. 21.40 Uhr zu einem Dachtsuhlbrand nach Feldkirchen gerufen. Nach einer ersten Erkundung forderte die FF Feldkirchen einen weiteren Löschzug an, dieser wurde aus Fahrzeugen der FF Haar und FF Heimstetten gebildet.

Wir wurden von der Einsatzleitung zum Bilden eines weitern Einsatzabschnittes, sowie zur Übernahme der Atemschutzüberwachung für alle Atemschutzgeräteträger eingeteilt.
Zunächst unterstütze ein Angriffstrupp den bereits begonnenen Innenangriff der FF Feldkirchen, allerdings musste dieser nach ca. 30 Minuten abgebrochen werden, da das Obergeschoss nicht mehr zugänglich war. Parallel wurde ein Außenangriff mit mehreren C- und B-Rohren, sowie über den Teleskopgelenkmast der FF Feldkirchen und die Drehleiter der FF Haar vorgenommen. Um sämtliche Glutnester zu erreichen, musste das Dach komplett abgedeckt werden, dies wurde sowohl über die Hubrettungsfahrzeuge, als auch über Steckleitern, durchgeführt. Ein Übergreifen des Brandes auf die benachbarten Gebäude konnte noch verhindert werden.

Erst nach drei Stunden konnte der Brand soweit gelöscht werden, dass mit einem Rückbau der ersten Gerätschaften begonnen werden konnte. Zunächst wurden unsere Kräfte aus dem Einsatz herausgelöst, so dass wir um kurz nach zwölf abrücken konnten und um kurz vor eins wieder alle Fahrzeuge einsatzbereit waren. Die FF Haar blieb noch bis kurz vor 1 Uhr am Einsatzort. Die FF Feldkirchen übernahm bis in die Morgenstunden die Brandwache und löschte weitere Glutnester.

Ein Bewohner zog sich bei Löschversuchen eine Rauchgasvergiftung zu, ein weiterer erlitt einen Schock, beide Personen wurden vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden wurde zunächst auf ca. 400 000 Euro geschätz, die Brandursache ist bisher ungeklärt. Von der FF Heimstetten wurden 17 Atemschutzgeräteträger, sowie insgesamt 31 Feuerwehrleute, eingesetzt. An dem Einsatz waren gesamt ca. 80-90 Einsatzkräfte beteiligt, trotz der vielen Kräfte ist die Zusammenarbeit reibungslos abgelaufen.

Fahrzeuge: KdoW, MZF, LF 16/12, TLF 16/25, V-LKW (nur FF Heimstetten)
Einsatzkräfte: 31 (nur FF Heimstetten)
Einsatzdauer: 4 Stunden 11 Minuten (nur FF Heimstetten)
Weitere Kräfte: Kreisbrandinspektion, FF Feldkirchen , FF Haar, Polizei, Rettungsdienst, THW


 
weiter >
© 2017 Freiwillige Feuerwehr Heimstetten